Aktuelle Beiträge

Biergarten, Oktoberfest, Sommerbuch, buch,Bierpreis, Bedienen auf der Wiesn: Ein Geschenk aus München zu Oktoberfest und Game Design

Oktoberfest: SpielRaum – Alex Acht (2017)

Alex Achts Roman SpielRaum beginnt im „Auenlande“ der Extrem-Gastronomie: Das Oktoberfest geht los, Ruth und die anderen Kellnerinnen sowie die Gäste kommen an, eingespielte Routinen werden neu aufgenommen. Ein paar Risse im Idyll tun sich auf. Eine Kollegin scheint verstorben, ein Gewalttäter ist unter den Stammgästen. Ian, ein Mann aus Ruths Vergangenheit ruft sich nachdrücklich […]

Sarajevo Marlboro – Miljenko Jergović (1994)

Das kurze Buch des Miljenko Jergović. Der Mann hat wucherndes, wildes Haar und schreibt wuchernde, 1000seitige Romane. Er hatte allerdings mal kurze Haare und trug auch den Bart kurz. Damals schrieb er kurze Texte über das Festhalten der Würde in würdelosen Zeiten und versammelte diese in einem spartanischen Erzählband. Miljenko Jergović verbrachte das erste Jahr […]

Vater unser – Angela Lehner (2019)

„Kärnten is a Wahnsinn!“ Das österreichische Bundesland, das zwischen Jörg Haider und Peter Handke irrlichtert, zwischen GTI-Treffen und Josef Winkler, bildet den biografischen Hintergrund der Psychatrie-Patientin Eva Gruber. Auch die Autorin Angela Lehner wurde 1987 dort geboren und hat einen ungewöhnlichen Roman geschrieben. Schauplatz von Lehners Roman ist die ehemalige psychiatrische Klinik „Am Steinhof“ in […]

Pedro Páramo – Juan Rulfo (1955)

„Es muy dificil – Sie antworten nicht. Sie sprechen einfach nicht.“ Sie, die Bewohner des Jalisco. Rulfo selbst  ist in dieser mexikanischen Region geboren und aufgewachsen, umgeben von Härte, Tod, Bürgerkrieg. Seine Familie ist tot, als er neun ist. Ihn – Juan Rulfo – rühmen die  bedeutendsten Autoren der Weltliteratur als ganz großen Schriftsteller. Jorge […]

alias Grace – Margaret Atwood (1996)

Patchwork als Leitmotiv eines Krimis. Handelt es sich bei „alias Grace“ um einen Krimi? Grace Marks, die Hauptfigur,  hat wirklich existiert, sie wanderte im 19. Jahrhundert aus dem verhungernden Irland nach Kanada aus, arbeitete als Magd (!) und Dienstmädchen und war in einen Doppelmord an ihren Dienstgebern verwickelt, verbrachte etwa 30 Jahre in Haft und […]

In einer Person – John Irving (2012)

Bill Abbott wächst in einer „irvingesken“ Welt auf: Wer John Irving liest, freut sich auf das Wiedersehen mit Bären, dem Ringen, mit Wien-Aufenthalten und, ja, mit schriftstellernden Hauptfiguren. Sogar die Wahnsinnsarie der Lucia ist wieder dabei. Wer John Irving mehrmals gelesen hat, erkennt sogar ganze Sätze (aus „Owen Meany“) wieder. Jeder Roman von Irving verfolgt […]

Die Brücke (2011-2018)

Saga Norén, die kantige TV-Polizistin aus der „Brücke“, ist eine anstrengende Frauen-Figur: Sie kombiniert wie Nick Knatterton, schießt wie Dirty Harry und rumpelt – beeinträchtigt durch ein nicht diagonostiziertes Asperger-Syndrom – durch ihr persönliches Umfeld. Saga Norén, Kripo Malmö Saga Norén, Kripo Malmö, hat null komma null Einfühlungsvermögen, einen brillanten Verstand und einen schlammfarbenen Porsche […]

Ian McEwan - Honig: Ein Spionageroman in Zeiten des Post-Spionageromans.

Honig – Ian McEwan (2012)

Spionageromane sind nicht nur aus der Mode, sondern auch äußerst schwierig zu rezensieren: Keine überraschende Wendung darf verraten werden, der Service am Leser muss spoilerbedingt Slalom fahren. Was zu Honig gesagt werden kann: Trotz kalten Kriegs und brutaler nordirischer Bombenbedrohung bastelt der legendäre britische Geheimdienst MI5 auf ganz bescheidenem Niveau: Geheimdienstlehrlinge ohne Ausbildung sollen einen […]