From Mai, 2017

Wilhelm Tell in Manila – Annette Hug (2016)

Eine studentische Burschenschaft ist der erste Kontakt des philipinischen Augenarztes und Dichters José Rizal in Heidelberg. Da seine Deutschkenntnisse noch nicht gut sind, unterhält man sich eben auf Latein – und versteht sich gut. Der exotische Doktor wird sogar gebeten, Mitglied zu werden. Wir schreiben das Jahr 1886 und viele Personen des Romans sind real:…

Die Kinder des Olymp – Marcel Carné (1945)

Les enfants du Paradis – „Sehen Sie und staunen Sie!“ Der großartigste Film aller Zeiten wurde unter schwierigen Bedingungen während der deutschen Okupation in Paris gedreht. Die Premiere am 9. März 1945 geriet zwar zum Desaster (unter anderem war die Hauptdarstellerin im Knast und die geladenen Gäste verließen das Kino mitten im Film, um die…

Madame Bovary – Gustave Flaubert (1856)

  Zwischen Cervantes und Houellebecq: „Es wurde also beschlossen, Emma am Romanlesen zu hindern.“ 250 Jahre nach Miguel de Cervantes‘ Don Quijote erzählt wieder ein Autor aus dem romanischen Sprachraum von der „verderblichen Wirkung“ populärer Literatur. Und so wie der spanische Longseller hat sich Madame Bovary im Kanon der „Werke, die man gelesen haben muss“…

Saint Jean de Luz

Lesen in der Sommerfrische in Frankreich an der Grenze zu Spanien. Hier versinken die Pyrenäen im Atlantik, die Leser in ihren Büchern, die Gäste in einem mondänen Badeurlaub wie vor 50 Jahren.

Das Ministerium der Schmerzen – Dubravka Ugrešić (2005)

„Das Exil ist eine Entscheidung im Leben, kein Spiel.“ (Marina Zwetajewa) Das muss man bei Exil-AutorInnen bedenken, denn von außen sieht das Exil oft wie ein großes Abenteuer aus. Und manchmal gerät das Schreiben über das Exil in einen lockeren, selbstironischen Plauderton, über dem man das Schwere ganz vergisst. Der Protagonistin von Das Ministerium der…

Vor dem Fest – Saša Stanišić (2014)

Die allerbeste Gelegenheit, die Texte von Saša Stanišić zu „lesen“, ist, sie zu hören, und zwar von ihm selbst. Er liebt seine Literatur. Wort für Wort. Ob Essays oder Erzähltexte. Und er liebt es, vor Publikum zu lesen. Er liest leidenschaftlich und blickt dann begeistert ins Publikum, das begeistert zurückblickt. Also, wenn eine Lesung mit…